13.09.2019 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Universität Heidelberg

Transporttheorie für invertierbare neuronale Netze (TRINN)

Obwohl tiefe neuronale Netze spektakuläre Leistungen erzielen, ist ihre Funktionsweise unzureichend verstanden. Aktuelle Entwurfs- und Validierungsstrategien basieren auf heuristischen Regeln ohne befriedigende theoretische Begründung. Das schließt den Einsatz solcher Netze in vielen Anwendungen derzeit aus. Das Projekt bündelt Expertise aus Mathematik und Informatik, um das Verhalten tiefer Netze mit der Theorie des optimalen Transports systematisch zu analysieren. Die Erkenntnisse werden mit Hilfe neuartiger invertierbarer neuronaler Netze praktisch umgesetzt.

https://hci.iwr.uni-heidelberg.de/vislearn/research/machine-learning/trinn/


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179