07.07.2017 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Hochschule Aalen

Amphiforce – Superamphiphobe Oberflächen durch Elektrophorese

Im Projekt Amphiforce am Forschungsinstitut für Innovative Oberflächen (FINO) der Hochschule Aalen sollen superamphiphobe Oberflächen entwickelt werden. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie sowohl stark wasser- als auch stark ölabweisend sind. Die erforderliche Oberflächenstruktur wird durch eine kombinierte Oberflächentechnik, u. a. mittels mikrogeprägten Substraten und nachfolgender Elektrophorese, erzielt.

Superamphiphobe Oberflächen eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie selbstreinigende Beschichtungen, Anti-Eis-Oberflächen, die Süßwassergewinnung aus Nebel oder die Ölabtrennung aus Gasen oder Flüssigkeiten, wie  z. B. bei Ölkatastrophen oder zur Aufreinigung von Trinkwasser benötigt.

www.hs-aalen.de/de


Kontakt: Dr. Natalie Lewandowski | Projektmanagerin Forschung
natalie.lewandowski@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1172