19.12.2016 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Universität Stuttgart

Bioinspirierte V205 Nanostrukturen – In Richtung hoch kapazitive Zwei-Ionen Batterien

Elektromobilität erfordert effiziente Energiespeichermedien, insbesondere wiederaufladbare Batterien. Wichtige Anforderungen sind hierbei eine hohe mechanische Stabilität und Kapazität, sowie schnelle Ladezeiten und eine lange Lebensdauer. Diese Anforderungen sollen im vorliegenden Projekt durch die Entwicklung neuartiger Kathoden, die Lithium- gemeinsam mit Aluminium-Ionen interkalieren können, erfüllt werden. Die bioinspirierten, nanostrukturierten Kathoden bestehen aus Vanadiumpentoxid-Nanofasern als funktionelle Bausteine und haben den Vorteil, dass sie sowohl als papierartige Schichten als auch in Form von porösen Schäumen realisiert werden können. Das Hauptziel besteht in der Optimierung der Architektur der Kathoden von der Nano- bis Makroskala, um eine größtmögliche Betriebsspannung und mechanische Stabilität zu erzielen.

www.uni-stuttgart.de


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179