26.08.2019 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Entwicklung einer flüssigen, refraktiven Röntgenlinse

An Synchrotronquellen werden refraktive Röntgenlinsen zur Fokussierung von Röntgenstrahlen eingesetzt. Dabei absorbieren sie einen Teil der Röntgenstrahlung und erwärmen sich, was bei hoher Strahlenbelastung (z. B. im polychromatischen Strahl) zu ihrer Zerstörung führen kann. Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer flüssigen, refraktiven Röntgenlinse. Dazu soll eine Flüssigkeit durch linsenförmige Düsen austreten. Da sich die flüssigen Linsen fortwährend erneuern, sind sie im Gegensatz zu Feststofflinsen selbstkühlend und beständig gegen Strahlenschäden.

http://www.imt.kit.edu/415.php


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179