31.07.2019 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

Entwicklung eines Gasflusssensors durch Nutzung des Magnus-Effekts

In diesem Vorhaben soll ein neuartiger technischer Ansatz zur Nutzbarmachung des Magnus-Effekts als Flusssensor erprobt werden. Ein geeigneter Einsatz dieses Effektes war bisher aufgrund technischer Limitierungen nicht möglich. Diese sollen im Rahmen des Projekts durch die Erprobung eines neuartigen Lösungsansatzes überwunden werden. Die Sensorlösung stellt insbesondere bei Gasflüssen mit hoher kondensierender Feuchte, wie sie in Beatmungsgeräten auftreten, eine ausgezeichnete Alternative zu bisherigen Sensorlösungen dar.

pamb.ipa.fraunhofer.de


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179