22.12.2016 | Förderbereich Soziales Engagement
Projektpartner Hochschule Esslingen, Forschungsinstitut tifs e. V.

Gesundheitliche Versorgung für Menschen in Wohnungsnot

Im Rahmen des Projektes untersuchen Forscherinnen und Forscher der Hochschule Esslingen und des Forschungsinstituts tifs e. V., welche Faktoren den Zugang von wohnungslosen Menschen zum Gesundheitssystem erschweren und welche Möglichkeiten für einen verbesserten Zugang realisiert werden können. Die Hauptforschungsfrage des Projektes, die in enger Zusammenarbeit mit innovativer Praxis in Stuttgart bearbeitet wird, lautet daher: Wie kann es gelingen, wohnungslose Menschen an die reguläre gesundheitliche Versorgung anzubinden? Dabei müssen unterschiedliche Lebens- und Problemlagen der wohnungslosen Frauen und Männer Berücksichtigung finden (körperliche und/oder psychische Erkrankungen, Migrationshintergrund, etc.). Die Vector Stiftung finanziert das Forschungsprojekt im Rahmen ihres sozialen Themenschwerpunkts „Wohnungslosigkeit“.


Kontakt: Lisa Canitz | Stiftungsreferentin Soziales Engagement
lisa.canitz@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1171