03.06.2019 | Förderbereich Bildung
Projektpartner Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Mädchen für Informatik begeistern

Die Vector Stiftung fördert das Projekt „Mädchen für Informatik begeistern“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Ziel des Projekts ist es, Mädchen für Informatik und entsprechende Berufe sowie Studiengänge zu begeistern. Systematisch und wissenschaftlich unterstützt, werden Lehr-Lern-Einheiten entwickelt, die das Interesse an Informatik steigern sollen.

Die Lehr-Lern-Einheiten werden auf Basis wissenschaftlicher Daten entwickelt und im Rahmen von Informatik-Arbeitsgemeinschaften (AGs) für Schülerinnen der 6. und 7. Klassenstufe an Gymnasien durchgeführt und evaluiert. Möglichst alle Schülerinnen einer Jahrgangsstufe sollen für die Teilnahme motiviert werden. Die Lehr-Lern-Konzepte werden modular aufgebaut sein und sind dadurch vielseitig einsetzbar.

Nach der Pilotphase an Kooperationsschulen in Karlsruhe, werden die Lehr-Lern-Einheiten in verschiedenen Kontexten eingesetzt, um Mädchen und Jungen für Informatik zu begeistern und optimale Lernsettings zu schaffen. Beispielsweise im Informatikunterricht, in AGs, bei Girls‘ Days, in Workshops sowie in Lehr-Lern-Laboren und Fortbildungen für Informatik-Lehrkräfte sollen die Lehr-Lern-Konzepte eingesetzt werden. Außerdem werden die Konzepte auf einer öffentlichen Website zugänglich gemacht und verbreitet.
www.hoc.kit.edu


Kontakt: Léonie Trick | Projektmanagerin Bildung
leonie.trick@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1176