27.06.2017 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n)

Mathematik und Perspektive wachsender Einkommensungleichheit

Im Projekt am FAW/n sollen verschiedene Analysen durchgeführt werden, die beobachtbare Phänomene wie die zunehmende Spaltung der Gesellschaft und den Verlust der gesellschaftlichen Mitte erläutern. Die Analysen basieren auf einer Klasse von Lorenzkurven, die sich durch ein exzellentes Approximationsverhalten an empirische Einkommensverteilungsdaten auszeichnen und sie untermauern die unbedingte Notwendigkeit, dass das Ungleichheitsniveau in einer Gesellschaft nicht außerhalb des „efficient inequality range“ liegen sollte.

Im Einzelnen geht es um eine Analyse der Zunahme von Ungleichheit im Zeitverlauf, um eine Betrachtung von Armut und Reichtum sowie um eine aggregierte Betrachtung von Ungleichheit von Staatengruppen. Es soll eine Web-Anwendung implementiert werden, die die gewonnenen Erkenntnisse für ihre Nutzer aufbereitet.

www.faw-neu-ulm.de


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179