13.12.2017 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Universität Stuttgart

Neuartige Konzepte für die Wasserstoff-Elektrolyse (NElo)

Strom aus erneuerbaren Energien („nachhaltiger Strom“) steht nur fluktuierend zur Verfügung. Es gibt erhebliche Mengen an überschüssigem Strom.
Es wird davon ausgegangen, dass mittelfristig der regionale Autoverkehr (Pkw und Klein-Lkw) batterieelektrisch und der überregionale Autoverkehr (Pkw und Lkw) H2-elektrisch betrieben wird.
Gegenstand des Projekts ist deshalb die dezentrale H2-Elektrolyse mit „nachhaltigem“ Strom. Wesentliche Forschungsziele, die über den heutigen Stand der Technik hinausgehen, sind der effiziente Teillastbetrieb und der „netzfreundliche“ Betrieb des Elektrolyseurs.

www.ilea.uni-stuttgart.de


Kontakt: Dr. Natalie Lewandowski | Projektmanagerin Forschung
natalie.lewandowski@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1172