26.08.2019 | Förderbereich Forschung
Projektpartner Universität Ulm

Super-resolution-Techniken in der Mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse

Die Messung örtlich hochaufgelöster Elementkonzentrationen erlaubt wichtige Rückschlüsse auf z.B. biologische Prozesse, wie etwa das Entwicklungsstadium einer Tumorzelle. Die dafür nötige Auflösung bieten jedoch aktuell nur Großgeräte, z.B. Synchrotronquellen. Die Forscher wollen diese Auflösung mit einem handelsüblichen Desktop-Röntgengerät erreichen, indem sie rechenintensive mathematische Methoden des Super-resolution Imaging mit einer chemischen Positionsmatrix kombinieren. Mit diesem innovativen und interdisziplinären Ansatz erwarten wir die Auflösung substantiell zu verbessern.

www.uni-ulm.de/nawi/iabc/forschung/arbeitsgruppe-leopold/forschung/


Kontakt: Hanna Reiss | Projektadministratorin
hanna.reiss@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1179