16.11.2020 | Förderbereich Soziales Engagement
Projektpartner Evangelische Gesellschaft Stuttgart e. V. (eva)

Wohnprojekt Wichernhaus für geflüchtete Frauen

Die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (eva) gibt vier Frauen und ihren Kindern mit schwerer Fluchtgeschichte und Gewalterfahrungen im Rahmen des „Wohnprojekt Wichernhaus“ die Chance auf einen „normalen“ Alltag und auf Integration in Gesellschaft und Arbeit.

Die Frauen werden Mieterinnen unbefristeter, sicherer und ausreichend großer Wohnräume. Von dieser „Homebase“ aus können sie ein Leben als Mutter, Nachbarin und auch Arbeitnehmerin aufbauen. Letzteres, durch die Möglichkeit im Pflegeheim der eva eine Arbeit oder Ausbildung aufnehmen zu können.

Auf dem Weg zum selbstständigen Leben, der Integration ins Quartier und in den Arbeitsmarkt, steht ihnen die Unterstützung einer Pädagogin und weiteren ehrenamtlich tätigen Frauen des Vereins Suza e.V. zur Verfügung. Der Mietvertrag der Frauen ist bei diesem Projekt nicht an die sozialpädagogische Begleitung gebunden. Die Vector Stiftung fördert das Projekt seit November 2020.


Kontakt: Katharina Siconolfi | Projektmanagerin Soziales Engagement
Katharina.Siconolfi@vector-stiftung.de | +49 711 80670-1182