Das zweijährige Programm richtet sich an Schüler:innen der 6. Klasse, die Potenzial für Mathematik und Naturwissenschaften haben, es aber nicht nutzen. In Abgrenzung zu anderen MINT-Aktivitäten ist es wichtig, genau diese Zielgruppe – das Mittelfeld – zu erreichen. Ziel des Programms ist es, das MINT-Kompetenzerleben zu stärken und die Selbstwahrnehmung der Schüler:innen nachhaltig positiv zu verändern.  

Was Mkid den Schulen bietet

  • Ein ausgereiftes pädagogisches Konzept, das auf die Zielgruppe abgestimmte wöchentliche Einheiten enthält sowie je eine Materialbox für die 6. und 7.  Klasse
  • Eine mehrtägige pädagogisch-didaktische Fortbildung  am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte. Termine werden im März 2023 an dieser Stelle veröffentlicht.
  •  5.000 Euro Budget für die Programmdauer von zwei Jahren. Das bedeutet ein jährliches Projektbudget in Höhe von 2.500 Euro (vor allem für Kursleiter-Honorar).
  • Unterstützung bei der Gewinnung geeigneter Schüler:innen
  • Unterstützung bei der Gewinnung von Kursleiter:innen
  • Regelmäßige Netzwerktreffen zum Austausch der Lehrkräfte und Kursleiter:innen
  • Pro Jahr eine zentral organisierte Exkursion für die Mkids

Wie das didaktische Konzept funktioniert – Der Film

 

Die Entwicklung des Abstraktionsvermögens von Heranwachsenden verläuft unterschiedlich schnell. Deshalb haben diejenigen Schüler:innen Misserfolgserlebnisse, für die manche Aufgaben zu früh im Hinblick auf ihre kognitive Entwicklung gestellt werden. Die betroffenen Kinder halten sich in Folge für nicht begabt, engagieren sich nicht mehr und es entstehen Lücken, die sich kaum noch schließen lassen. So gehen den MINT-Fächern viele Talente verloren.

In den Mkid-Kursen bekommen die Teilnehmer:innen Lösungsstrategien an die Hand, die vielseitig anwendbar sind und mit denen sie schwierige Aufgaben selbstständig lösen können. Das führt dazu, dass die Schüler:innen wieder Erfolgserlebnisse haben und Selbstvertrauen gewinnen. Gemeinsame Exkursionen stärken den Zusammenhalt der Mkids.

Die Kursleitermaterialien wurden vom Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Stuttgart entwickelt. Es gibt 35 Einheiten für Klasse 6 und 43 Einheiten für Klasse 7 – vorrangig aus dem Bereich Mathematik. Die Mkid-Einheiten sind binnendifferenziert ausgearbeitet. In einer pädagogisch-didaktischen Fortbildung werden die Mkid-Kursleiter:innen in das Konzept und die Materialien eingeführt.

Wie Schulen Mkid durchführen

Am Ende der 5. Klasse informieren die Lehrerkräfte die Eltern geeigneter Schüler:innen. Bei Anmeldung ist die Teilnahme für Schüler:innen verpflichtend. Nach einem Jahr ist ein Ausstieg möglich. Ab der 6. Klasse werden die Kurse für die Dauer von zwei Schuljahren wöchentlich oder zweiwöchentlich mit einer eigenen MINT-Lehrkraft oder im Tandem mit einem/einer MINT-Lehramtsstudierenden durchgeführt. Beide erhalten ein Honorar aus dem Mkid-Budget.

Wie Schulen mitmachen – Ab März 2023 für einen Programmstart im Schuljahr 2023/24 anmelden

Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien aus Baden-Württemberg können sich ab 1. März  2023 für den Programmstart im Schuljahr 2023/24 anmelden. Anmeldeinformationen sind ab Februar 2023 an dieser Stelle verfügbar.

Das Programm beginnt im Schuljahr 2023/24 in Klasse 6. Der Kurs wird in der 7. Klasse im Schuljahr 2024/25 fortgeführt. Das Budget für die gesamte Programmdauer in Höhe von 5.000 Euro wird den teilnehmenden Schulen zum 01.09. überwiesen. Das bedeutet, pro Mkid-Kurs und Schuljahr stehen 2.500 Euro zur Verfügung.

Mkid-Kursleitermaterialien

Beim Medienpartner „Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.“ finden Sie alle Mkid-Kurseinheiten in Form von einzelnen Word-Dateien:
https://mkid.zum.de/

Hier geht’s zum Download der Mkid-Kursleitermaterialien als gebündelte pdf-Datei pro Klassenstufe:

Teilnehmende Mkid-Schulen

Mkid wurde im Schuljahr 2017/18 an elf Schulen im Raum Stuttgart pilotiert. Im Schuljahr 2022/23 nehmen folgende 105 Schulen aus Baden-Württemberg an Mkid teil:

  • Albert-Einstein-Gymnasium Böblingen
  • Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim
  • Albert-Schweitzer-Gymnasium Leonberg
  • Albertus-Magnus-Gymnasium Rottweil
  • Albertus-Magnus-Gymnasium Stuttgart
  • Berthold-Gymnasium Freiburg
  • Bodensee-Schule St. Martin Schulstiftung Friedrichshafen
  • Burg Gymnasium Schorndorf
  • Carl-Benz-Gymnasium Ladenburg
  • Carlo-Schmid-Gymnasium Tübingen
  • Droste-Hülshoff Gymnasium Rottweil
  • Edith-Stein-Realschule Parsberg
  • Ellenrieder-Gymnasium Konstanz
  • Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium Heilbronn
  • Englisches Institut gemeinnützige GmbH Heidelberg
  • Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen
  • Ernst-Sigle-Gymnasium Kornwestheim
  • Eschbach-Gymnasium Stuttgart-Freiberg
  • Esther-Bejarano-GMS Wiesloch
  • Evangelisches Mörike Gymnasium mit Aufbaugymnasium – Realschule,  Stuttgart
  • Fanny-Leicht-Gymnasium Stuttgart
  • Ferdinand-Porsche-Gymnasium Zuffenhausen
  • Ferdinand-Porsche-Schule Weissach
  • Ferdinand-Steinbeis-Realschule Vaihingen
  • Friedrich-Abel-Gymnasium Vaihingen/Enz
  • Friedrich-Eugens-Gymnasium Stuttgart
  • Friedrich-Hecker-Gymnasium Radolfzell
  • Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Fellbach
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen
  • Gemeinschaftsschule Innenstadt Ludwigsburg
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium Mannheim
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium Stuttgart
  • Gottlieb-Daimler-Gymnasium Stuttgart
  • Graf-Eberhard-Gymnasium Bad Urach
  • Gustav-Stresemann-Gymnasium Fellbach
  • Gymnasien im Ellental Bietigheim-Bissingen
  • Gymnasium Achern
  • Gymnasium Bammental
  • Gymnasium bei St. Michael Schwäbisch Hall
  • Gymnasium Friedrich II. Lorch
  • Gymnasium in der Glemsaue Ditzingen
  • Gymnasium Neureut
  • Gymnasium Renningen
  • Gymnasium Rutesheim
  • Hans-Baldung-Gymnasium Schwäbisch Gmünd
  • Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe
  • Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen
  • Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen
  • Hölderlin-Gymnasium Stuttgart
  • Integrierte Gesamtschule Mannheim Herzogenried
  • Johannes-Brenz-Gemeinschaftsschule Schwäbisch Hall
  • Johannes-Kepler-Gymnasium Leonberg
  • Johannes-Kepler-Gymnasium Reutlingen
  • Johannes-Kepler-Gymnasium Stuttgart
  • Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium Mannheim
  • Jörg-Ratgeb-Schule Stuttgart-Neugereut
  • Josef-Schmitt-Realschule Lauda-Königshofen
  • Justinus-Kerner-Schule Ludwigsburg
  • Kepler-Gymnasium Pforzheim
  • Königin-Charlotte-Gymnasium Stuttgart
  • Königin-Katharina-Stift Stuttgart
  • Königin-Olga-Stift Stuttgart
  • Kopernikus Realschule Bad Mergentheim
  • Kreisgymnasium Bad Krozingen
  • Lessing-Gymnasium Winnenden
  • Limes-Gymnasium Welzheim
  • Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar
  • Löwenrot-Gymnasium St. Leon-Rot
  • Martin-Heidegger-Gymnasium Meßkirch
  • Max-Planck-Gymnasium Schorndorf
  • Merz Schule Merz Internat gGmbH Stuttgart
  • Mörike-Gymnasium Esslingen
  • Mörike-Gymnasium Göppingen
  • Mörike-Gymnasium Ludwigsburg
  • Neues Gymnasium Leibniz Stuttgart
  • Otto-Hahn Gymnasium Nagold
  • Otto-Hahn-Gymnasium Böblingen
  • Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg
  • Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern
  • Pestalozzi-Gymnasium Biberach
  • Peutinger-Gymnasium Ellwangen
  • Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium Leinfelden-Echterdingen
  • Realschule Am Salinensee Bad Dürrheim
  • Realschule Güglingen
  • Realschule Ravensburg
  • Remstalgymnasium Weinstadt
  • Robert-Bosch-Gymnasium Gerlingen
  • Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
  • Rotteck-Gymnasium Freiburg
  • Salier-Gymnasium Waiblingen
  • Scheffold-Gymnasium Schwäbisch Gmünd
  • Schickhardt-Gymnasium Herrenberg
  • Schickhardt-Gymnasium Stuttgart
  • Schönbuch-Gymnasium Holzgerlingen
  • Solitude-Gymnasium Stuttgart-Weilimdorf
  • Stiftsgymnasium Sindelfingen
  • Katholisches Freies St. Jakobus-Gymnasium Abtsgmünd
  • Theodor-Heuss-Realschule Kornwestheim
  • Wagenburg-Gymnasium Stuttgart
  • Waldschule Degerloch
  • Wilhelms-Gymnasium Stuttgart-Degerloch
  • Wirtemberg-Gymnasium Stuttgart-Untertürkheim
  • Zeppelin-Realschule Singen

Auszeichnung: Mkid ist MINTrakete!

Das didaktische Konezept „Mkid – Mathe kann ich doch!“ erhielt  als eines von neun Projekten die Auszeichnung MINTrakete – Didaktik als Schlüssel 2022. Insgesamt wurden über 45 MINT-Didaktik-Konzepte von außerschulischen MINT-Bildungsanbietern eingereicht. Die Fachjury bestand aus Didaktikexpert:innen, Community Expert:innen, Anbieter:innen von MINT-Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche, Wirkungsexpert:innen, Genderexpert:innen und Medienpädagog:innen.

In einem zweistufigen Verfahren fiel die Entscheidung auf neun Projekte, die die Auszeichnung MINTrakete erhalten. Die Bandbreite der MINTraketen erstreckt sich von der frühkindlichen Bildung bis hin zu Projekten mit Jugendlichen. Die MINTrakete ist eine Auszeichnung der „MINT-Vernetzungsstelle Deutschland – MINTvernetzt“.


Kontakt: Christina Luger | Senior Projektmanagerin Bildung
Telefon: +49 711 80670-1178 | christina.luger@vector-stiftung.de