13.06.2022 | Förderbereich Bildung
Projektpartner Universität Heidelberg, Heidelberg School of Education

Do it yourself in der digitalen MINT-Lehrkräftebildung

Dem Lehrkräftemangel in MINT-Fächern wie Informatik oder Physik entgegenzuwirken, ist eine wichtige Herausforderung, die über verschiedene Bildungsakteure dringend adressiert werden muss. Gleichzeitig ist es notwendig die aktuellen und zukünftigen Lehrkräfte mit digitalen Medienkompetenzen auszubilden, um diese Schlüsselkompetenzen an Schüler:innen weiter vermitteln zu können.

Das an der Heidelberg School of Education (HSE) angesiedelte und von der Vector Stiftung geförderte Projekt „Do it yourself (DIY) in der digitalen MINT-Lehrer:innenbildung“ beinhaltet die partizipative Erstellung von zwei interaktiven Selbstlernkursen für und mit Lehramtsstudierenden im den Bereichen Informations- und Medienkompetenz.

Der Kurs „Experimente und Konzepte der MINT-Fächer digital erklärt“ stellt verschiedene Tools vor, um Experimente und komplexe Konzepte mit digitalen Komponenten zu erklären und digitale Materialien selbst zu entwickeln. Damit können digitale Medienkompetenzen entwickelt und fachdidaktische Impulse für die Arbeit in der Schule gegeben werden.

Der Kurs „Grundlagen der Programmierung für Lehramtsstudierende aller Fächer“ hat als Ziel informatorische Grundkompetenzen an Lehramtsstudierende bzw. Lehrkräfte aller Fächer zu vermitteln. Die Innovation des Projekts umfasst u.a. die Erstellung eines flexiblen nachhaltigen Lernformats in Form von Selbstlernmodulen mit dem partizipativen Einbezug von Lehramtsstudierenden in der Entwicklung und Erprobung der Kurse. Die Kursangebote sind auch für Lehrkräfte im Schuldienst geöffnet.

Foto: Heidelberg School of Education

Weitere Informationen


Kontakt: Léonie Trick | Projektmanagerin Bildung
leonie.trick@vector-stiftung.de | Telefon: +49 711 80670-1176