Künstliche Intelligenz für besseres Wetter

Mit rund 740.000 Euro unterstützt die Vector Stiftung im Rahmen der Ausschreibung Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“ den Mathematiker Dr. Sebastian Lerch beim Aufbau einer wissenschaftlichen Nachwuchsgruppe am Karlsruher Institut für Technologie. Das Projekt „KI-Methoden für probabilistische Wettervorhersagen“, das aus 48 eingegangenen Förderanträgen ausgewählt wurde, will in den nächsten vier Jahren die Verlässlichkeit von Wettervorhersagen mit Methoden der Künstlichen Intelligenz verbessern.

mehr

Sozialer Wohnungsbau in Hemmingen

Die Vector Stiftung engagiert sich in Hemmingen für mehr bezahlbaren Wohnraum für bedürftige Menschen. Auf dem bislang unbebauten Grundstück in der Hauptstraße 37 in Hemmingen werden sechs neue Wohnungen entstehen.

mehr

Wohnprojekt Wichernhaus für geflüchtete Frauen

Die Vector Stiftung fördert seit November 2020 das „Wohnprojekt Wichernhaus“ mit dem Ziel, vier wohnungslosen geflüchteten Frauen und ihren Kindern die Chance auf einen „normalen“ Alltag zu ermöglichen. Sie werden Mieterinnen von gesichertem, unbefristetem Wohnraum. Auf dem Weg hin zum selbstständigen Leben sowie zur Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt werden sie durch eine Pädagogin der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. unterstützt. Das Mietverhältnis der Frauen ist dabei nicht an die sozialpädagogische Begleitung gebunden.

mehr

Science Days Digital bis zum 29.11.2020

Bis zum 29.11.2020 finden die Science Days Digital statt. Die Vector Stiftung unterstützt die diesjährigen Science Days Digital. Mehr als 80 Institutionen wirken am diesjährigen Online-Wissenschaftsfestival mit. Das Wissenschaftsfestival begeistert Kinder und Jugendliche mit Spaß und Neugierde an MINT. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Technik experimentieren, konstruieren, diskutieren und lernen.

mehr

Schülerfirma: Personalisierte Schlüsselbänder mit dem Lasercutter

Im Rahmen der Ausschreibung MINT@School unterstützt die Vector Stiftung die Schülerfirma der Klassenstufe 9 der Wilhelm-August-Lay Schule in Bötzingen. Die Schülerfirma stellt personalisierte Schlüsselanhänger mit einem Lasercutter her. Neben der Organisation der Firma steht das Anfertigen und Aufbereiten von Druckdaten im Vordergrund. Zudem soll eine Website entstehen, auf der die Schlüsselanhänger konfiguriert und bestellt werden können. Mit der Spende der Vector Stiftung konnte der Lasercutter angeschafft werden.

mehr

Teach First Fellows für die Region Stuttgart

Die Vector Stiftung verlängert ihre Förderung von Teach First Fellows in der Region Stuttgart. Teach First Deutschland will bessere Bildungschancen für Kinder und Jugendliche mit schlechten Startbedingungen schaffen. Jedes Kind soll unabhängig von seiner Herkunft die Schule mit einem Schulabschluss und dem festen Glauben an den eigenen Erfolg verlassen.

mehr

Vector Stiftung tritt dem Landesbündnis „Frauen in MINT-Berufen“ bei

Am 22. Oktober 2020 ist die Vector Stiftung dem Landesbündnis „Frauen in MINT-Berufen“ im Rahmen des jährlichen Bilanzgespräches beigetreten. Coronabedingt fand die Veranstaltung im virtuellen Raum statt. „Mit unserem Engagement für das Bündnis ‚Frauen in MINT-Berufen‘ möchten wir gemeinsam mit Partnern Kräfte bündeln, um mehr Jugendliche für MINT-Berufe zu begeistern. Einen MINT-Beruf auszuüben, bedeutet, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben. Wir setzen uns dafür ein, dass Frauen gleichberechtigte Karrierechancen in Wirtschaft und Gesellschaft haben. So machen wir die Unternehmen erfolgreicher“, so Edith Wolf, Vorstand der Vector Stiftung.

mehr

Code Week BW

Am 10.10.2020 wurde die Code Week BW feierlich und virtuell gemeinsam mit allen Regio-Hubs der Code Week Germany eröffnet. Die Code Week ist eine europäische Initiative und findet dieses Jahr erstmalig auch in Baden-Württemberg statt. Weitere Regio-Hubs der Code Week Germany sind in Hamburg, Bonn-Rhein-Sieg, Berlin und Jena.

mehr

Innovationspreis R&D 100 Award für Tübinger Wissenschaftler

Dr. Alexander Stibor, Robin Röpke und Nicole Kerker forschen an der Universität Tübingen an neuartigen Verschlüsselungsmethoden zur sicheren Datenübertragung. In Kooperation mit dem Berkeley Lab in Kalifornien konnten die Wissenschaftler zeigen, dass sich neben elektromagnetischen Frequenzen (wie beim klassischen Radio) auch Materiewellen zur Informationsübertragung eignen und ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Für die bahnbrechende Entwicklung eines „Matter-wave modulating secure quantum communicator (MMQ-Com)“ wurden sie nun mit dem renommierten Innovationspreis R&D 100 Award in der Kategorie IT/Electrical ausgezeichnet.

mehr

Social Bee unterstützt Geflüchtete bei der Arbeitsintegration

Ab Oktober 2020 unterstützt die Vector Stiftung die Social Bee gGmbH bei der Standortentwicklung in Stuttgart und der Region. Social Bee engagiert sich für Geflüchtete – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus – und deren zeitnahe Arbeitsintegration. Besonders gering qualifizierte Geflüchtete werden durch das Social Business gefördert. Die Vorqualifizierung und Stabilisierung des Standorts fördert die Vector Stiftung in den kommenden zwei Jahren.

mehr

5 Projektvorstellungen zur Verbesserung der Bildungschancen

Am 29.09.2020 fand der zweite „Bildungschancen-Pitch“ des Arbeitskreises Bildungschancen des Stiftungsnetzwerk Region Stuttgart e.V. mit 42 Teilnehmern statt. In einem online-Format präsentierten fünf Organisationen ihre Projekte, die zur Verbesserung der Bildungschancen von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Region Stuttgart beitragen sollen.

mehr

WissensWert!

Vor 50 Jahren wurden die Prinzipien der Künstlichen Intelligenz von den Neurowissenschaften inspiriert. Was wir heute unter Künstlicher Intelligenz verstehen ist künstlich, aber noch nicht wirklich intelligent, so Professor Moritz Helmstädter in seinem hochaktuellen und spannenden Vortrag. Die hochgradig vernetzten neuronalen Netzwerke in unseren Gehirnen sind hinsichtlich Energieeffizienz und Lernfähigkeit den Methoden der Künstlichen Intelligenz weit überlegen. Der Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung berichtete über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Funktionsweise neuronaler Schaltkreise und ging der Frage nach, in wie weit diese erneut als Inspiration für die nächste Generation Künstlicher Intelligenz dienen könnten.

mehr

Nachwuchsgruppenleiterin wird Juniorprofessorin

Seit April 2020 fördert die Vector Stiftung Dr. Andrea Pannwitz und ihre Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“ an der Universität Ulm. Nun wurde die Chemikerin zur Juniorprofessorin berufen. Sie wird sich zukünftig in Forschung und Lehre am Institut für Anorganische Chemie I einbringen und so ihren Forschungsschwerpunkt Photochemie für den Umwelt und Klimaschutz weiter ausbauen können. Wir gratulieren Frau Dr. Pannwitz herzlich zu diesem Meilenstein in ihrer akademischen Laufbahn.

mehr

Bundeskanzlerin besucht CyberValley

CyberValley-Gruppenleiter Dr. Tian Qiu forscht mit Mitteln der Vector Stiftung an Minirobotern, die die minimalinvasive Medizin revolutionieren sollen. Beim virtuellen Besuch von Dr. Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann präsentierte Dr. Qiu seine Forschung und tauschte sich im Gespräch mit der Bundeskanzlerin zum Thema Künstliche Intelligenz in der Biomedizin aus.

mehr

App Camps

App Camps wird im Rahmen der Förderung durch die Vector Stiftung Unterrichtsmaterialien für das Unterrichtsfach Informatik Klasse 8 in Baden-Württemberg entwickeln. Die Inhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan Baden-Württemberg. Die digitalen Unterrichtsmaterialien werden Lehrkräften über die App Camps Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Ergänzend zu den Unterrichtsinhalten werden im Rahmen des Projekts Fortbildungen zum Thema Informatik Klasse 8 für Lehrkräfte in Baden-Württemberg durchgeführt.

mehr

Designer Nanostrukturen in renommierter Fachzeitschrift

Von 2018-2020 unterstützte die Vector Stiftung das Projekt „Designer Nanostrukturen für kontrastmittelverstärkten Ultraschall“ am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Stuttgart. Dem Team um Vincent Mauricio Kadiri ist es nun gelungen, magnetische Nanopropeller zu entwickeln, die genetisches Material an einzelne Zellen liefern können. Die Nanopropeller könnten in der Zukunft beispielsweise als Vehikel genutzt werden, um erkrankte Organe gezielt mit Medikamenten zu versorgen. Die Ergebnisse wurden in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Advanced Materials zum ersten Mal der Fachöffentlichkeit vorgestellt.

mehr

Maker-Spirit, Kreativität und Lösungsdenken: Auf geht’s zur Maker Woche

Wissenschaft im Dialog, die Klaus Tschira Stiftung und die Vector Stiftung laden zur digitalen Maker Woche der Ideenwerkstatt Make Your School ein

mehr

Zum sechsten Mal mutige MINT-Innovationen gefördert

Mit der Ausschreibung „MINT-Innovationen“ unterstützt die Vector Stiftung unkonventionelle Forschungsideen aus den Themenfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Förderung soll den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wichtige Vorarbeiten ermöglichen, um weitere Fördergelder einzuwerben und Ihr Projekt voranzutreiben.

mehr

Code Week Baden-Württemberg

Die Code Week Baden-Württemberg lädt vom 10. bis 25. Oktober 2020 Kinder, Jugendliche, Erwachsene und somit alle Interessierten ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Die Code Week Baden-Württemberg wird 2020 zum ersten Mal vom Kreativlabor Tinkertank ausgerichtet und von der Vector Stiftung gefördert.

mehr

35 Lehramtsstudierende werden in das FundaMINT-Stipendienprogramm aufgenommen

Im Herbst 2020 werden erneut 35 Lehramtsstudierende der MINT-Fächer in das FundaMINT Stipendienprogramm aufgenommen. Die Stipendiaten überzeugten die Fachjury in einem digitalen Auswahlverfahren. 10 der neuen Stipendiaten studieren Lehramt für eines der Fächer Mathematik, Physik, Naturwissenschaft und Technik/Technik, Chemie oder Informatik in Baden-Württemberg.

mehr

Mentoring für geflüchtete Bürger in Stuttgart

Seit August 2020 baut der Ausbildungscampus sein Mentoring-Programm für geflüchtete Mitbürger aus. Ziel ist es, dass die jungen Geflüchteten ihre zahlreichen Themen mit Mentoren besprechen können, insbesondere Fragen und Herausforderungen während der Ausbildung. Die Vector Stiftung unterstützt den Ausbau und die Optimierung des Mentoring-Programms für 2,5 Jahre.

mehr

Fit for Future – Zukunftslabor MINT

Durch die Förderung der Vector Stiftung entsteht an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg das „Fit for Future – Zukunftslabor MINT“. Dieses Lehr-Lern-Labor fördert informatische Kompetenzen sowohl bei Schülern als auch bei Lehramtsstudieren und trägt dazu bei, auf die zukünftigen Herausforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt vorzubereiten. Dabei wird Informatik im Kontext der Mathematik, Naturwissenschaften und Technik vermittelt, um einen breiten anwendungsorientierten Zugang zu unverzichtbaren IT-Kenntnissen zu ermöglichen. Das Zukunftslabor MINT ist in die Lehrkräfteaus- und weiterbildung der PH Heidelberg implementiert, um so die entwickelten Konzepte nachhaltig zu verankern.

mehr

Sozialstunden ableisten – aber mit Sinn!

Im Projekt Begleitete gemeinnützige Arbeit (BgA) Stuttgart bietet der Verein Seehaus e.V. jungen Menschen die Möglichkeit, die ihnen auferlegten Sozial- oder Arbeitsstunden in Begleitung von qualifiziertem pädagogischem Personal abzuleisten. Über die kontinuierliche Unterstützung während der Arbeit können Vertrauen aufgebaut und Probleme besprochen werden. Die Vector Stiftung fördert das Projekt für drei Jahre unter dem Schwerpunkt „Integration chancenarmer junger Erwachsener in die Gesellschaft“.

mehr

Serlo

Die Vector Stiftung fördert im Rahmen der freien Lernplattform serlo.org die Vernetzung und den kollegialen Austausch engagierter MINT-Lehrkräfte und Lehramtsstudierender in Baden-Württemberg. Im Projekt „Kollaborative Lehrer*innen-Communities in Baden-Württemberg“ werden MINT-Lehramtsstudierende und Lehrkräfte in Baden-Württemberg miteinander online und offline vernetzt. Gemeinsam erstellen sie digitale Lerninhalte auf der freien Lernplattform serlo.org.

mehr

35 Schulen melden sich an für Mkid – Mathe kann ich doch!

35 Schulen haben sich für das Schuljahr 2020/21 für das Programm „Mkid – Mathe kann ich doch!“ angemeldet. Darunter sind Gemeinschaftsschulen, Realschulen und Gymnasien aus Baden-Württemberg.

mehr

Ein Zuhause geben

Der Verein Heimstatt Esslingen e.V vermittelt wohnungslosen Frauen und ihren Kindern im Rahmen des Projekts „Ein Zuhause geben“ eine Wohnung mit eigenem Mietvertrag. Der Verein betreut Vermieter und Mieterin im Vorfeld und zu Beginn des Mietprozesses, stellt aber auch während der Mietzeit, eine Ansprechpartnerin zur Verfügung, die beide Parteien fachkundig berät und begleitet. So werden Fragen zeitnah geklärt und eventuelle Missverständnisse frühzeitig beseitigt, um einen angenehmen Mietverlauf für beide Seiten sicherzustellen. Das Projekt trägt aktiv zur Bekämpfung von Wohnungslosigkeit in der Region Stuttgart bei und wird daher von der Vector Stiftung für zwei Jahre finanziell gefördert.

mehr

Corona-Hilfe: Über 400.000 Euro für Computer für bedürftige Schüler

Die Vector Informatik GmbH, die Vector Stiftung und die BauderStiftung spenden gemeinsam für mobile Endgeräte, um bedürftigen Schülern in Corona-Zeiten das Lernen auf Distanz zu ermöglichen. Das Unternehmen Vector und die Vector Stiftung richteten eine Bedarfsabfrage an Gemeinschaftsschulen, Werkreal- und Realschulen in der Region Stuttgart. Über 40 Schulen in der Region Stuttgart erhalten insgesamt über 400.000 Euro für rund 1.000 Rechner für Schüler aus einkommensschwachen Familien.

mehr

Mobile Kindersozialarbeit nun auch in Birkach und Botnang

Die Vector Stiftung fördert seit April 2020 die mobile Kindersozialarbeit in den Stuttgarter Stadtteilen Birkach und Botnang. Nachdem die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. einen erhöhten Bedarf an Kindersozialarbeit in den beiden Stadtteilen meldete, entschied die Stiftung aktiv zu fördern. Durch aufsuchende Arbeit werden dabei Kinder zwischen acht und 13 Jahren erreicht, die an öffentlichen Orten durch jugendtypische Verhaltensweisen auffallen, darunter Alkohol- und Tabakkonsum.

mehr

Verrückt? Na und! 

Fast 22 Prozent aller Kinder und Jugendlichen gelten nach Angaben des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys als psychisch auffällig. Früher wurde darüber wenig geredet, inzwischen rücken psychische Probleme von Jugendlichen immer mehr in den Blick. Das liegt auch an bundesweiten Projekten wie „Verrückt? Na und!“, das in Stuttgart von der Evangelischen Gesellschaft (eva) angeboten wird.

mehr

Der Jahresbericht 2019 der Vector Stiftung ist da!

Die Vector Stiftung investierte 2019 erneut acht Millionen Euro in die Bereiche Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg. Forschungsprojekte wurden mit vier Millionen Euro gefördert, Bildungsprojekte mit 2,5 Millionen Euro und Projekte im Bereich Soziales Engagement mit 1,5 Millionen Euro.

mehr

Work hard get smart

Die Vector Stiftung verlängert ihre Förderung der Work hard get smart Lerncamps für Schüler aus Baden-Württemberg zur Verbesserung der Bildungschancen. Im Rahmen von mehrtägigen Lerncamps werden Schüler der 9. und 10. Klasse bei der Vorbereitung auf ihre Abschlussprüfung für den Haupt- und Werkrealschulabschluss in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch unterstützt.

mehr

Corona-Hilfe: Über eine viertel Million Euro für bedürftige Menschen

Die Corona-Pandemie stellt viele gemeinnützige Einrichtungen vor große Herausforderungen. Soziale Initiativen müssen umdenken und ihre Arbeit an die Bedingungen der Corona-Krise anpassen. Dafür werden zusätzliche Mittel benötigt. Die Vector Stiftung möchte einen Beitrag zur Bewältigung der Krisensituation leisten und unterstützt in der Region Stuttgart gezielt Institutionen, die Angebote für bedürftige Menschen sowie chancenarme junge Erwachsene bereithalten.

mehr

Einfach mal die Füße hochlegen

Drei Caritas-Einrichtungen für wohnungslose Menschen in Stuttgart haben in den vergangenen Jahren ein regelmäßiges Angebot für die Fußpflege ihrer Klienten etabliert. Im Carlo-Steeb-Haus, der Frauenpension und der Tagesstätte Olgastraße 46 kommt in regelmäßigen Abständen ein Podologe ins Haus und übernimmt die professionelle medizinische Fußpflege.

mehr

WohnWerk Tübingen-Reutlingen

In den kommenden zwei Jahren fördert die Vector Stiftung die Etablierung des WohnWerks Tübingen-Reutlingen. Unter der Federführung der Karola-Bloch-Stiftung haben sich verschiedene Träger betreuter Wohnformen in der Region entschieden, gemeinsam gegen Wohnungslosigkeit vorzugehen. Ziel des Wohnwerks ist es, Wohnraum für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf zu akquirieren und langfristig zu sichern.

mehr

Sozialstunden statt Inhaftierung

Die Vector Stiftung fördert das Seehaus im Landkreis Calw bei der Begleitung von Jugendlichen, die zahlreiche Sozialstunden ableisten müssen. Um sie vor der Inhaftierung zu bewahren und ihnen Perspektiven aufzuzeigen, begleiten Seehaus-Mitarbeiter die jungen Menschen während Ihres Arbeitseinsatzes und darüber hinaus.

mehr

Edith Wolf neue Co-Sprecherin des Nationalen MINT-Forums

Seit dem 1. April 2020 ist Edith Wolf, Vorstand der Vector Stiftung, Co-Sprecherin des Nationalen MINT-Forums (NMF). Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutschen Telekom Stiftung, ist neben ihr Co-Sprecher. Edith Wolf folgt auf Dr. Nathalie von Siemens. Der außerplanmäßige Wechsel im Sprecherteam des NMF erfolgte, weil Dr. Nathalie von Siemens ihr Amt als Vorständin der Siemens Stiftung zum 31.03.2020 niederlegte, um sich vornehmlich auf Gremienarbeit in Organisationen der Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu konzentrieren sowie sich familiären Aufgaben zu widmen.

mehr

Startschuss für zwei Nachwuchsgruppen

Die Chemikerin Dr. Andrea Pannwitz ist seit dem 01. April 2020 Nachwuchsgruppenleiterin der neu eingerichteten Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“ an der Universität Ulm. Gleichzeitig startet auch Dr. Severin Vierrath als neuer Nachwuchsgruppenleiter „MINT für die Umwelt“ an der Universität Freiburg. Beide Nachwuchsgruppenleiter werden mit jeweils einer Million Euro für vier Jahre durch die Vector Stiftung gefördert.

mehr

Sprachförderung für angehende KiTa-Fachkräfte

In Weinstadt wird die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik ab dem Ausbildungsjahr 2020/2021 für drei Jahre bei der Sprachförderung für angehende KiTa-Fachkräfte unterstützt. Gute deutsche Sprachkenntnisse sind gerade für Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, essentiell, um die Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung zu fördern und Eltern im Rahmen der Erziehungspartnerschaft zu beraten. Neben der Vector Stiftung fördern drei weitere Stiftungen das Projekt.

mehr

JuTec Fortbildungen zum Jugendtechnikcoach

Die Vector Stiftung fördert das JuTec Fortbildungsangebot zum Jugendtechnikcoach des  Landesverbands für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg (natec). Das Fortbildungsprogramm verfolgt das Ziel, die Qualität außerschulischer MINT-Angebote zu verbessern.

mehr

Rock it Biz Start-Up Sommercamps 2020

In den Sommerferien 2020 bietet die gemeinnützige Organisation Rock it Biz an drei Terminen Sommercamps für Kinder und Jugendliche in der Region Stuttgart an. Die Vector Stiftung fördert die Sommercamps gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren können sich als Gründer ausprobieren und in einer Ferienwoche im Team eine eigene Start-up-Idee entwickeln und umsetzen. Bewerbungen für die Teilnahme sind ab sofort möglich.

mehr

Jetzt bewerben für Mkid – Mathe kann ich doch!

Das zweijährige Programm richtet sich an Schüler der 6. Klasse, die Potenzial für Mathematik und Naturwissenschaften haben, es aber nicht nutzen. In Abgrenzung zu anderen MINT-Aktivitäten ist es wichtig, genau diese Zielgruppe – das Mittelfeld – zu erreichen. Ziel des Programms ist es, Freude an MINT-Themen zu wecken und das MINT-Kompetenzerleben der Schüler zu stärken. Mkid – Mathe kann ich doch! ist ein Programm der Vector Stiftung in Kooperation mit dem Staatlichen Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte in Stuttgart.

mehr

Fehling-Lab

Die Vector Stiftung unterstützt erneut das Fehling-Lab an der Universität Stuttgart. Das Fehling-Lab ist ein Schülerlabor, ein Lehr-Lern-Labor für Studierende im Lehramtsstudiengang Chemie und ein Lehrerfortbildungszentrum an der Fakultät Chemie der Universität Stuttgart.

mehr

Begeisternder MINT-Unterricht: Forschendes Lernen

Mit Unterstützung der Vector Stiftung fand am 11. Februar der erste MINT-Projekttag an der Eichendorffschule Bad Cannstatt im Rahmen des Projekts „MINT-Lernkreislauf an Gemeinschaftsschulen“ der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e. V. (IJF) statt. Auf dem Stundenplan der 7. Klassen stand an diesem Tag ausschließlich die Themen Leichtbau und Bionik. Junge MINT-Akademiker der IJF stellten spannende Aufgaben vor beispielsweise zum Lotusblüteneffekt. Schüler planten die Versuche und führten sie selbst durch. In einem weiteren Versuch im Bereich Aquadynamik beobachteten die Schüler, wie schnell verschiedene Körper durchs Wasser gleiten.

mehr

Meet-Up zur Unterstützung von chancenarmen jungen Erwachsenen in Arbeit

Am 6. Februar hat die Vector Stiftung zum Meet-Up „Unterstützung von chancenarmen jungen Erwachsenen in Ausbildung und Arbeit“ eingeladen.  An dem Vernetzungs- und Arbeitstreffen haben 40 Mitarbeiter aus verschiedensten Stuttgarter Organisationen teilgenommen. Jobcenter, IHK, Arbeitsagentur, Sozial- und Jugendamt, verschiedene Sozial- und Bildungsträger sowie der Careleaver e. V. arbeiteten gemeinsam an der Frage: Vernetzt – wo sind Stuttgarts strukturelle Lücken bei der Integration chancenarmer junger Erwachsener in Arbeit?

mehr

"Bildungschancen-Pitch" des Arbeitskreises Bildungschancen

Erstmalig hat der Arbeitskreis Bildungschancen des Stiftungsnetzwerk Region Stuttgart e.V., dessen Vorsitz die Vector Stiftung hat, am 3.2.2020 einen „Bildungschancen-Pitch“ organisiert. Acht Initiativen stellten den anwesenden Stuttgarter Stiftungen ihre Projektideen zur Verbesserung der Bildungschancen in der Region Stuttgart vor. Anschließend tauschten sich die 17 anwesenden Stiftungen über mögliche Kooperationen und potentielle gemeinsame Förderungen aus.

mehr

Beginn Ausschreibung „MINT-Innovationen“ 2020

Bereits zum sechsten Mal schreibt die Vector Stiftung die Forschungsausschreibung „MINT-Innovationen“ aus. Ziel der Ausschreibung ist, Projekte mit einer Anschubfinanzierung von bis zu 100.000 Euro in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu unterstützen. Gesucht sind mutige und neue Forschungsideen.Bewerbungszeitraum ist vom 31.01. bis zum 15.04.2020.

mehr

Weiterförderung des FundaMINT Stipendienprogramms für MINT-Lehramtsstudierende

Die Vector Stiftung verlängert ihr Engagement im Rahmen des FundaMINT Stipendienprogramms um zwei weitere Jahre. FundaMINT ist ein Stipendienprogramm für MINT-Lehramtsstudierende der Deutschen Telekom Stiftung und wird seit 2017 von der Vector Stiftung gefördert. Die Deutsche Telekom Stiftung vergibt jährlich 25 Stipendien und die Vector Stiftung fördert zusätzlich 10 weitere Stipendien, sodass pro Jahrgang 35 Stipendien vergeben werden können.

mehr

Entwicklung von langzeitstabiler Solarzellen-Technologie

Im Rahmen der Ausschreibung  „MINT-Innovationen“ fördert die Vector Stiftung das Projekt „BariSol – Bariumtitanat-Dünnschicht-Solarzellen des Lichttechnischen Instituts des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

mehr

Weihnachtsspenden der Vector Stiftung

Auch 2019 wurde die weihnachtliche Stimmung in der Vector Stiftung zum Anlass genommen, gemeinnützige Projekte außerhalb der Stiftungsschwerpunkte zu unterstützen. Mit jeweils 2.000 EUR durfte jeder Mitarbeiter und jeder Stifter eine Institution oder ein konkretes Projekt mit Sitz in Stuttgart oder der Region unterstützen. Die einmaligen Spenden gingen in diesem Jahr u. a. an das städtische Frauenhaus, die Deutsche Knochenmarkspenderdatei, regionale Tafelläden und Hilfe für den Nachbarn e. V. Insgesamt sagte die Stiftung 2019 Weihnachtsspenden in Höhe von 24.000 EUR zu.

mehr

Teach First in der Justizvollzugsanstalt Adelsheim

Erstmals in der Geschichte von Teach First Deutschland wird ab 2020 ein Fellow in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) für Jugendliche eingesetzt. Das zweijährige Pilotprojekt wird gemeinsam mit der JVA Adelsheim und der Vector Stiftung umgesetzt und zielt darauf ab, Jugendliche beim Übergang aus der Haft in ein straffreies Leben zu unterstützen.

mehr

Landeslehrpreis für "StartLearnING"

Das von der Vector Stiftung geförderte Projekt „StartLearnING“ wurde am 4.12.2019 im Neuen Schloss in Stuttgart feierlich mit dem Landeslehrpreis ausgezeichnet. Das Kooperationsprojekt der Hochschule Reutlingen und der Pädagogischen Hochschule Weingarten hat zum Ziel, Arbeitsmethoden der Technik in die Schulen zu bringen und setzt bei der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften an. Die Lehrkräfte erhalten Materialien mit Konstruktionsaufgaben für die Klassen 3-6 in Baden-Württemberg. Zusätzlich werden die Lehrkräfte beim ersten Einsatz der Materialien von Lehramtsstudierenden und Mechatronikstudierenden für den Einsatz im Unterricht unterstützt. Die Nachfrage der Fortbildungen und Unterrichtsangebote von StartLearnING ist groß. Das Konzept hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg überzeugt und erhielt den Landeslehrpreis. Der Landeslehrpreis wird alle zwei Jahre für herausragende Lehre vergeben. Die Preissumme beträgt 50.000 EUR.

mehr

Kooperationsprojekt zur Stärkung der Bildungschancen in Stuttgart

Die Vector Stiftung fördert gemeinsam mit sieben Stuttgarter Stiftungen an derzeit acht Schulen in Stuttgart die Chancenwerk-Lernkaskade zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, deren Familien sie aus finanziellen, sprachlichen oder zeitlichen Gründen nicht beim Lernen unterstützen können. Über 300 Kinder und Jugendliche profitieren bisher vom Angebot der Lernförderung in Stuttgart. Am 4.12.2019 trafen sich Förderer und Vertreter von Chancenwerk e.V. an der Schloss-Realschule in Stuttgart mit Schülern und Lehrern der Realschule. Sie tauschten sich darüber aus, wie Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft ihre Potentiale erkennen und ausbauen können, um Bildungserfolg zu stärken.

mehr

Science on Stage: Die perfekte Winterjacke

Am 22.11.2019 fand eine Fortbildung zum Thema Wärmelehre für knapp 20 MINT-Lehrkräfte aus Baden-Württemberg bei der Vector Stiftung in Stuttgart statt. Die Fortbildung ist Teil der Kooperation der Vector Stiftung mit dem gemeinnützigen Verein „Science on Stage Deutschland“ zur Förderung engagierter MINT-Lehrkräfte. Science on Stage bietet engagierten MINT-Lehrkräften aus ganz Deutschland eine Bühne, um Unterrichtsideen auszutauschen und sich zu vernetzen. Eine Teilnehmerin aus Baden-Württemberg wurde beim Science on Stage Festival 2018, einem Festival für Unterrichtsideen engagierter MINT-Lehrkräfte, von einer Fachjury ausgewählt.

mehr

Förderung im Rahmen der Ausschreibung „Schwerpunktprogramm 48 Volt“

Im Rahmen des Projektes „48V ISCAD-Synchronmaschine mit Hybriderregung (ISCAD-Hybrid)“ wird ein Antriebsmotor bestehend aus einem mehrsträngigen Stator nach dem ISCAD-Prinzip und einem hybriderregten Rotor als Traktionsmaschine für die Automobilindustrie untersucht. Die Hybriderregung besteht aus einer Kombination von Permanentmagneterregung und elektrischer Erregung. Durch einen geschickten Rotoraufbau lassen sich bei unterschiedlicher Stromrichtung unterschiedliche Polzahlen erzeugen, was zu einem sehr effizienten Betrieb im Fahrzyklus führen soll.

mehr

Aktiv mit Mkid – Mathe kann ich doch!

Vom 17.10 bis 14.11.2019 besuchen die Mkids der sechsten Klassen von 20 Mkid-Schulen den Aktivpark Bergheide in Bad Cannstatt. Die Schüler durchlaufen u. a. im Hochseilgarten unterschiedliche Stationen, in denen sie im Team Lösungen erarbeiten. Das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt das Wir-Gefühl der Mkids.

mehr

Förderung einer Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“

Mit insgesamt einer Million Euro unterstützt die Vector Stiftung dieses Jahr zum ersten Mal eine Nachwuchsgruppenleiterin für vier Jahre. Die Nachwuchsforscherin Dr. Andrea Pannwitz wurde aus 21 eingereichten Forschungsanträgen ausgewählt. Mit ihrem Projekt „Dezentrale und Direkte Sonnenenergieumwandlung mittels Nanomembranen“ kann sie nun an der Universität Ulm eine wissenschaftliche Nachwuchsgruppe aufbauen und leiten.

mehr

Juniorprofessur für Physik und ihre Didaktik

Der Didaktiker Dr. Jan-Philipp Burde ist seit dem 1. September 2019 Inhaber der neu eingerichteten „Juniorprofessur für Physik und ihre Didaktik“ an der Universität Tübingen. Die Juniorprofessur ist mit einem Tenure Track versehen, kann also zu einer dauerhaften Professur werden, und wird in den Jahren 2019 bis 2024 durch die Vector Stiftung gefördert. Am 7.10.2019 war Dr. Burde zu Gast bei der Vector Stiftung.

mehr

Förderung der 48-Volt-Technologie

Mit insgesamt bis zu 1,5 Millionen Euro unterstützt die Vector Stiftung vier Projekte zur 48-Volt-Technologie. Folgende Forschungsprojekte werden für bis zu drei Jahre gefördert:

mehr

Herbsttreffen des Arbeitskreis Bildungschancen

Am 8.10.2019 war der Arbeitskreis Bildungschancen des Stiftungsnetzwerks Region Stuttgart zu Gast bei der Vector Stiftung. Der Arbeitskreis setzt sich für die Verbesserung der Bildungschancen sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in der Region Stuttgart ein.

mehr

Schuldnerberatung im Wohnprojekt

Ab Dezember 2019 fördert die Vector Stiftung das Pilotprojekt „Schuldnerberatung im Wohnprojekt“ bei der Sozialberatung Stuttgart e.V. für zwei Jahre. Ziel ist es, Haftentlassene in Wohnangeboten der Sozialberatung bei der Regulierung ihrer Schulden zu unterstützen, erneute Haft zu verhindern und ein schuldenfreies Leben zu ermöglichen.

mehr

WissensWert! – Prof. Dr. Ulrich Stroth über Plasmaforschung

Am 26.09.2019 sprach Prof. Dr. Ulrich Stroth auf dem Vector-Campus über Plasmaforschung. Stroth stellte die Welt der Plasmen vor und nahm das Publikum mit auf den schwierigen, aber spannenden Weg zu einem Fusionskraftwerk.

mehr

FundaMINT-Herbstakademie bei der Vector Stiftung

Am 23.09.2019 fand die FundaMINT-Herbstakademie bei der Vector Stiftung statt. FundaMINT ist ein Stipendienprogramm der Deutschen Telekom Stiftung und wird durch die Vector Stiftung gefördert. Das Stipendienprogramm richtet sich an MINT-Lehramtsstudierende und unterstützt jährlich 35 Stipendiaten finanziell und ideell dabei, sich auf den MINT-Lehrerberuf vorzubereiten. Bei der Herbstakademie 2019 besuchten die Stipendiaten Workshops zum Lehren und Lernen mit digitalen Werkzeugen.

mehr

Autonomes Fahren an der Gemeinschaftsschule Weilimdorf

Mit einer Spende der Vector Stiftung führt die Gemeinschaftsschule Weilimdorf im Lauf dieses Schuljahres das Projekt „Autonomes Fahren mit Lego-Mindstorms-Roboter-Fahrzeugen“ durch. Schüler bauen mit Lego-Mindstorms Roboter-Fahrzeuge, die sich in ihrer Umgebung autonom bewegen und Hindernissen ausweichen können. Dadurch sollen die Jugendlichen ein größeres Verständnis für Fragestellungen entwickeln, die mit autonomem Fahren zusammenhängen. Zudem soll ihr Interesse am gemeinsamen Planen, Experimentieren, Dokumentieren und Weiterentwickeln gesteigert werden. Das Projekt richtet sich an Schüler der 9. und 10. Klasse, die das Profilfach Naturwissenschaft und Technik gewählt haben.

mehr

Unternehmensstiftungen sorgen für Kontinuität

Die Gründer der Vector Informatik GmbH, Eberhard Hinderer, Martin Litschel und Dr. Helmut Schelling, haben ihr Unternehmen gemeinsam mit dem vierten Gesellschafter 2011 in eine Doppelstiftung überführt. Dr. Helmut Schelling erzählt im Gespräch mit dem Magazin Familienunternehmer-NEWS, wie es dazu kam, was die Vector Stiftung macht und was Unternehmer beachten sollten, damit das Vorhaben Stiftung gelingt.

mehr

Der Jahresbericht 2018 der Vector Stiftung ist da!

Die Vector Stiftung investierte 2018 in die Bereiche Forschung, Bildung und Soziales Engagement 8 Millionen Euro. Forschungsprojekte wurden mit 4 Millionen Euro gefördert, Bildungsprojekte mit 2,5 Millionen Euro und Projekte im Bereich Soziales Engagement mit 1,5 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 25 % gegenüber 2017. Im vergangenen Jahr förderte die Stiftung 139 Vorhaben aus den Ingenieurwissenschaften sowie zu den Themen MINT-Bildung, Bildungschancen, Wohnungslosigkeit und Jugendarbeitslosigkeit in Baden-Württemberg. In unserem neuen Jahresbericht informieren wir über wesentliche Initiativen und stellen einzelne Fördervorhaben vor. Lesen Sie, welche gesellschaftlichen Herausforderungen die Vector Stiftung 2018 angepackt und was sie gemeinsam mit ihren Partnern bewirkt hat.

mehr

Fit für Mkid – Mathe kann ich doch!

Zwischen dem 24. Mai und 12. Juli haben sich die MINT-Lehrer und MINTLehramtsstudierenden der 33 Mkid-Schulen aus Baden-Württemberg zu Mkid fortgebildet. An fünf Nachmittagen lernten die Teilnehmer den Aufbau und die Anwendung der Mkid-Materialien kennen. Die Einheiten zielen darauf ab, den Schülern Problemlösestrategien an die Hand zu geben, die leicht auf andere Sachverhalte übertragbar sind. Mkid – Mathe kann ich doch! ist ein Programm der Vector Stiftung in Kooperation mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung an Gymnasien in Stuttgart. Das zweijährige Programm richtet sich an Schüler der 6. Klasse, die Potenzial für Mathematik und Naturwissenschaften haben, es aber nicht nutzen.

mehr

Darum Ausbildung!

Die Kernaufgabe der JOBLINGE ist es, junge Erwachsene mit multiplen Problemlagen bei der Suche nach einer Ausbildung zu unterstützen. Beim Projekt „Darum Ausbildung!“ agiert JOBLINGE in Stuttgart erstmals präventiv. Jugendliche werden beraten, bevor sie die Schule beendet haben, um komplexen Problemen wie Wohnraumverlust, Perspektivlosigkeit, Konflikten mit dem Umfeld und Schulden vorzubeugen. Über verschiedene Zugangswege nimmt JOBLINGE Kontakt zu den Jugendlichen auf, bietet intensive Einzelberatungen und Trainings an und begleitet die jungen Erwachsenen auch während der Ausbildung.

mehr